Summer School & Hauner Research Days: Wissenschaftlicher Austausch am Starnberger See

 

facebook

Der
direkte Weg
zu Ihrer
Spende

Summer School & Hauner Research Days: Wissenschaftlicher Austausch am Starnberger See

Juli 2016

„Genetics and Immunity – lessons from children with rare diseases of the immune system”: Zu diesem Schwerpunktthema kamen vom 14. bis 16. Juli 2016 internationale Wissenschaftler im oberbayerischen Bernried zusammen, um sich über neueste Erkenntnisse genetischer Erkrankungen des Immunsystems auszutauschen.

Im Rahmen der Konferenz fand zunächst das halbjährliche Treffen des Helmsley-Konsortiums statt, das chronisch-entzündliche, frühkindliche Darmerkrankungen („very early onset inflammatory bowel diseases, VEO-IBD) im Fokus hat. Unter den Konferenzteilnehmern waren zudem Mitglieder des vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Netzwerks „Research for rare diseases and personalised medicine“ aus Thailand, Israel, Kanada, den USA, Österreich, der Türkei und dem Iran, die anlässlich ihrer jährlichen Summer School Forschungsprojekte vorstellten und ihre internationalen Kooperationen vertiefen konnten. Eine Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg ist angesichts der Notwendigkeit individualisierter Therapien gerade im Bereich der seltenen Erkrankungen von größter Bedeutung. Die Care-for-Rare Foundation ermöglichte jungen WissenschaftlerInnen aus Isfahan, Bangkok, Kayseri, Wien, Tel Aviv und Boston die Konferenzteilnahme, indem sie Reisestipendien vergab.

Das wissenschaftliche Symposium bildete auch den Rahmen für die „Hauner Research Days“. Ärzte und Wissenschaftler des Haunerschen Kinderspitals versammelten sich in Bernried, um Wege in die klinische Forschung aufzuweisen. Bei einer „Speed Dating“-Runde informierten die Forschungsgruppenleiter junge Kollegen aus Klinik und Forschung über ihre Projekte und Möglichkeiten der Mitarbeit. Organisiert wurde die Konferenz vom Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU und der Care-for-Rare Foundation.

 

Lydia Tropper

Tel: + 49 89 4400-57972
Fax: +49 89 4400-57702